wissenschaftlicher Hintergrund

Die Beratungen setzen die wissenschaftlichen Erkenntnisse der „Orthomolekularmedizin“ ein, die sich detailliert mit der Wirkung aller Nährstoffe auf den menschlichen Organismus befasst.

Eine gesunderhaltende Ernährung sollte am individuellen Nährstoffbedarf eines jeden Einzelnen orientiert sein.

Nährstoffüberschüsse bzw. Ungleichgewichte, wie Mängel führen zu vielfältigsten Störungen im Körper, aber auch zu erkennbaren Zeichen.

Beratungsziel ist, das Gleichgewicht mittels gezielt eingesetzter, nährstoffdichter Nahrungsmittel wieder herzustellen. So können Beschwerden gemildert oder gar beseitigt werden.

Meine Zertifizierung zum Orthomolekular Therapeuten habe ich 2014 abgeschlossen.

An der Akademie für Mikronährstoffmedizin in Essen habe ich 2016 die Baisausbildung „Mikronährstoffmedizin in Prävention und Therapie“ mit einem Zertifikat erfolgreich abgeschlossen.

Weitere Informationen zu einer am Bedarf orientierten Nährstoffversorgung sind bei der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg unter http://opus.haw-hamburg.de/volltexte/2008/442/pdf/ern_y_479.PDF bzw. hier in der diplomarbeit.pdf nachzulesen.

Meine erste Diplomarbeit „Die Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern…“ können sie hier ansehen.





Möchten Sie mehr erfahren?
Nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.